IHR SEID SCHULD!!! Oder: wie seriös sind Web-Analysen?

Richtig, genau IHR, liebe Leser! Und zwar daran, dass der THEATER SOMMER KLAGENFURT beim Social-Media-Ranking von „web2watch“ unter den „FLOP-5“ am dritten Stockerlplatz steht! Hmpf.

So, aber erstmal der Reihe nach…

Vor zwei Wochen erreichte uns ein Mail der Wiener Firma „web2watch – Gesellschaft für Marketing„, die laufend Marken aus 50 Branchen beobachtet und das Ergebnis im „Brand Monitor“ publiziert. Laut Website von web2watch „… sind zwei Millionen Personen in den Social Media aktiv, die jährlich mehr als sechs Millionen Meinungen, Empfehlungen und Erfahrungen zu Marken austauschen. Dazu kommen noch weit über 100 Millionen Beiträge zu Themen und Inhalten ohne Markennennung, die aber ebenso für Unternehmen relevant sind.“

w2w-logo-w200

Brand Monitor Kulturevents

Im Juni 2012 wurden die Ergebnisse vom Brand Monitor Kulturevents veröffentlicht. 81 Organisationen wie beispielsweise die Salzburger Festspiele, Wiener Festwochen, Donaufestival Krems und auch der THEATER SOMMER KLAGENFURT wurden web-technisch unter die Lupe genommen. Untersucht wurden laut Mail von GF Wolfgang Bachmayer „…Beiträge in den Social Media wie Facebook, Twitter, Youtube, Online-Foren, Blogs, Online-Portalen traditioneller Medien und User-Kommentare zu Presseartikel…“.

Jetzt freut uns einerseits sehr, dass unsere Aktivitäten im Web bemerkt werden, ja wir quasi schon zu den „großen“ gehören. Andererseits hat uns das Ergebnis etwas schockiert: PLATZ 3 in der Kategorie „FLOP STIMMUNG“!!! Na hallo? Geht’s euch noch gut, liebe Leser??? Ihr seid es nämlich, die für die schlechte Stimmung im Web verantwortlich sind! Die uns auf Facebook, Youtube und in diesem Blog mit negativen Kommentaren zuschaufeln und kein gutes Haar an uns lassen!!!

web2watch Brand-Monitor Flop 5

web2watch Brand-Monitor Flop 5

ABER HALT!

Bevor ich jetzt zum Rundumschlag aushole – da stimmt doch was nicht! Natürlich hab ich sogleich gegoogelt was die Tastatur hergibt und mir alles genaustens angesehen. Irgendwie war von schlechter Stimmung oder Bashing nicht viel zu lesen. Nirgends. Weder auf Facebook noch in Foren. Wie kommen wir also zu der Ehre, die Bronzene am Flop-Stockerl abzustauben? Wir haben nachgefragt…

„Unsere Erfahrungen haben oft gezeigt, dass sich User auf den Fanseiten der jeweiligen Veranstaltungen verstärkt positiv äußern. Wir vermuten, dass Sie auch in Ihrer Analyse überwiegend darauf geachtet haben. Diese Äußerungen sind aber nicht repräsentativ für die gesamte Onlinediskussion. In Ihrem Fall fanden über 400 Postings zum „Theater Sommer Klagenfurt“ Eingang in die Untersuchung. Diese wurden mit Hilfe unseres Analysetools ausgewertet und manuell überprüft. Beiträge auf Fanseite, Twitteraccount und Blog des Theater Sommer Klagenfurt machten dabei nur einen geringen Teil der untersuchten Kommentare aus bzw. waren noch gar nicht vorhanden.“ schreibt Mag. Alexander Böhm von web2watch.

 „Die von uns angebotene Studie wurde im Juni 2012 im Format publiziert und bezog sich auf die vergangenen 12 Monate, sprich von Juni 2011 bis Juni 2012. Der Großteil der Kommentare bezog sich dabei auf den Theater Sommer 2011. Die Kritik konzentrierte sich auf die dargebotenen Inszenierungen, aber auch dem schlechten Wetter, was ja per se nichts mit der Qualität der Veranstaltung zu tun hatte, aber von den Usern als negativer Begleitumstand gesehen werden kann.“

Über 400 Postings ohne Berücksichtigung von Facebook, Twitter & Co.? Na nicht schlecht. Es kam uns dann doch noch immer ein bisschen komisch vor, dass so viel  über den THEATER SOMMER KLAGENFURT geschrieben wird, ohne dass wir es mitbekommen?!? Gibt es irgendwo im Web ein gut verstecktes Bashing-Forum? Wird in den Kommentaren zu den hunderten Presseartikeln über uns so viel gelästert? Und vor allem: WO WAR 2011 DAS SCHLECHTE WETTER???

Wenn man die genaue Auswertung von der Analyse von web2watch bekommen möchte, sind 2.000 Euronen (exkl. Mwst.) fällig. Also haben wir ein wenig unsere Beziehungen spielen lassen und Expertenmeinungen eingeholt. Und siehe da, alles ganz anders…

Der Brand Monitor ist eine relativ grobe Erhebung der jeweiligen Branche. Da der Aufwand sehr groß ist, werden nicht alle Beugungen von Eigennamen oder Möglichkeiten der Bezeichnung zu einer Marke ausgeschöpft. Die Auswertung des Brand Monitors bezieht sich in unserem Falls also großteils auf die Keywords „Theater“ und „Klagenfurt“ – unabhängig voneinander. Da kann es schon passieren, dass der eine oder andere Artikel über Klagenfurt mal ein böses Kommentar abbekommt. Läuft ja grad nicht alles sooo toll in der Lindwurmstadt.

Wie seriös ist der „Brand Monitor“?

Jedenfalls wurden im Format (Ausgabe 24/12) und im Internet Daten publiziert, deren Herkunft in diesem Zusammenhang mehr als fragwürdig sind. Und dafür möchte man von uns 2.000 Euros abcashen. Das wirft natürlich auch wieder die alte Frage auf, wie sehr man solchen Angaben und Analysen vertrauen kann…

Wir freuen uns jedenfalls, dass Ihr, liebe Leser, es doch gut mit uns meint und die Stimmung im Web eigentlich ganz angenehm ist. Deshalb werden wir auch weiterhin posten, bloggen, twittern und hoffen, dass ihr fleißig lest und kommentiert (damit auch die Jungs und Mädels von web2watch nicht arbeitslos werden)! Und wir freuen uns, dass meine eingehende Beschuldigung komplett haltlos war und ich mich herzlichst hierfür entschuldigen muss!

Alles Beste,

Robert Saringer

Robert Saringer

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Organsiation, Robert Saringer, Rundherum, TheaterSommer

Eine Antwort zu “IHR SEID SCHULD!!! Oder: wie seriös sind Web-Analysen?

  1. „Very well written!“ hätte Sir Winston wohl gesagt. Und der hat zum Thema Statistiken ja (angeblich) noch einiges anderes Erhellendes gesagt …

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s