Von Wien nach Klagenfurt – das „Weiße Rössl“ zieht an den Wörthersee

Liebe Leserin, lieber Leser,

in zwei Wochen ist es soweit: das „Weiße Rössl“ wird seine Pforten endlich wieder öffnen: Am 20. Juni mit der Wiederaufnahme der Erfolgsproduktion aus dem Vorjahr, und am 28. Juni mit der Uraufführung von „Im Weißen Rössl am Wörthersee – Das verflixte zehnte Jahr“.

Zeit, euch einen Zwischenbericht zu geben:

Seit 7. Mai wird unsere neue Produktion  in Wien probiert. Wir haben uns in der „Tanzstelle“ einquartiert und probieren an fünf Tagen die Woche zwischen fünf und acht Stunden. In vier Wochen konnten wir die neue Produktion „Im Weißen Rössl am Wörthersee – das verflixte zehnte Jahr“ fertigstellen und schon im Detail proben – also „putzen“, wie es so schön heisst. Eine Wochen bleibt für die Wiederaufnahmeproben von „Im Weißen Rössl am Wörthersee – keine Operette, doch völlig aus der Fassung“. Hierbei liegt die Herausforderung darin, dass die beiden Hauptfiguren neu besetzt werden und binnen kurzer Zeit zwei Stücke mit jeweils einer Nettospieldauer von ca. 125 Minuten zu verinnerlichen haben. Nach diesen ersten fünf Probewochen in Wien übersiedelt der THEATER SOMMER KLAGENFURT samt Sack und Pack in die südlichste Landeshauptstadt. Da geht es dann zur Sache: Die Technik wird aufgebaut, Tribünen- und Bühnenelemente aufgestellt, zwei Stücke parallel probiert. Des Nachts wird an den Lichtstimmungen gefeilt und die Beleuchtungsarrengements programmiert. Dann geht es endlich bald los!

Die ersten Stolperversuche bei den Tanzproben

Trotz der beiden Neubesetzungen geht der THEATER SOMMER KLAGENFURT auch heuer wieder mit einem eingespielten Team an den Start: Eva Reinold wird ihr Debüt im Stadthaus feiern, alle anderen sind alte Bekannte: Nach einem Jahr Pause gibt Jörg Reifmesser – vielen noch als Harpargon aus unserer allerersten Produktion „Der Geizige – nach Moliére, doch völlig aus der Fassung“ bekannt – heuer den Leopold. An dieser Stelle sei unseren Wirtsleuten aus dem Vorjahr Irene Halenka und Philipp Stix – die dieses Jahr nicht dabei sein können – für die exzellente Arbeit gedankt und wir freuen uns auf weitere tolle Zusammenarbeiten in den kommenden Jahren! Ansonsten erwartet Euch ein unverändertes Team. Mit Silke, Daniel, Robert und meiner Wenigkeit sind aus dem künstlerischen Stab wieder vier Kärntner dabei, das Team wird wie in den Vorjahren schon von Restösterreichern, einer Deutschen und einem Schweizer komplettiert!😉

Die Proben sind sehr inspirierend, Norbert Holoubek packt aus der Regiefuchs-Trickkiste aus, der künstlerische Input vieler Mitarbeiter mit unterschiedlichen stilistischen Backgrounds ist beflügelnd: genau das zeichnet unseren theatralen Output letztendlich aus. Wenn nach kurzer Probezeit in einer kahlen Probebühne schon mit großer Spielfreude agiert wird, ist das ein gutes Zeichen dass alles stimmt und lässt uns optimistisch den Premieren entgegenfiebern! Die Proben machen sehr viel Spass und wir freuen uns immens auf den Wörthersee und auf die Proben im Innenhof vom „Stadthaus Klagenfurt“ – denn erfahrungsgemäß wachsen erst hier die Produktionen dann zu dem außergewöhnlichen Theatererlebnis!

Alles Liebe,

Wilhelm Prainsack

2 Kommentare

Eingeordnet unter Kärntner Kultursommer, Organsiation, Wilhelm Prainsack

2 Antworten zu “Von Wien nach Klagenfurt – das „Weiße Rössl“ zieht an den Wörthersee

  1. Brigitte Zika-Holoubek

    Ich würd so gerne Mäuschen bei Euch spielen !!!! 🙂

  2. Brigitte Zika-Holoubek

    Sehr viel Arbeit habt ihr da , aber ein gutes Team schafft das mit „links“ ! Ich bin schon sehr neugierig was ihr aus Norberts Texten gemacht habt ! Viel Spaß noch bei den Vorbereitungen und Proben !

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s